CB&F #011: Bierbrau-Fails

Feedback:

  • Frage nach Rezepten für Eigen-Tonic und Schummel-Gin:
  • Weitere Feedback von Patrick, Alex, Felix und Sebastian

News

  • Von Trump geforderten Strafzölle auf Aluminium bedrohen Craft Beer Brauereien: die von U.S, Präsident Donald Trump geforderten 10% Strafzölle auf ausländisches Aluminium (also auch auf Dosen) bedrohen die Konkurenzfähigkeit einiger amerikanischer Craft Beer Brauereien. Chad Brain Marketing Direktor von Oskar Blues aus Colorado: „es wird definitiv unsere Möglichkeiten zu wachsen, neue Jobs zu schaffen und in unserer Gemeinde zu investieren einschränken“. Craft Beer Brauereien füllen einen Großteil ihrer Produktion in Aluminiumdosen ab, so haben die Dosen bei Oskar Blues einen Anteil von fast 70%. Für diese Brauerei würde dies Mehrkosten von etwa 400.000$ bedeuten.  http://money.cnn.com/2018/03/06/news/economy/craft-beer-trump-tariffs/index.html
  • Rheinländisches Startup will den Bierstreit zwischen Köln und Düsseldorf schlichten: in Düsseldorf wird Alt getrunken, während in Köln das Kölsch vorherrscht. Ein junges Startup aus Monheim möchte nun beide Städte mit einem Bier verbinden. Nämlich dem Költ! Die Ersten 800 Liter sind an Fasching schon ausgeschenkt worden, momentan sucht das Startup noch nach einer Brauerei bei der sie das Bier abfüllen können.  http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/craft-beer-im-rheinland-wenn-koelsch-und-alt-sich-kreuzen/20939978.html
  • Immer mehr Craft-Beer-Brauereien: Deutschlandweit stieg die Zahl der Bier-Produzenten im vergangenen Jahr um 82. Damit sind nach Angaben des Deutschen Brauer-Bunds derzeit insgesamt 1.492 Braustätten in Deutschland vertreten – das ist die höchste Zahl seit der Wiedervereinigung. https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Immer-mehr-Brauereien-dank-Craft-Beer-Trend,brauereien102.html
  • Das erste „Beer Battle“ zwischen Hamburg und Berlin: am 09. März startet das erste Beer Battle zwischen Hamburg und Berlin. Für Hamburg tritt die Craftbeer Brauerei Überquell und für Berlin BRLO jeweils mit einem extra dafür eingebauten Double NEIPA an. Doch nicht nur das Bier soll vom Publikum bewertet werden, sondern auch die Gastronomie und die DJs der jeweiligen Städte. Abstimmen können die jeweiligen Besucher bis der Sud ausgetrunken ist. https://www.food-service.de/maerkte/news/Hamburg-und-Berlin-starten-1.-Beer-Battle-39266 (ÜberQuell-Betreiber Axel Ohm: „Es schmeckt in etwa wie ein flüssiges Nimm2-Bonbon!“)

Fails von

  • Laurin dem eine Maus aus dem Malz entgegengesprungen ist.
  • Florian bei dem so einiges zusammengekommen ist und am Ende noch die Hauselektrik außer Betrieb gesetzt hat.
  • Oliver der mit dem Bier in der Hand nur zugucken konnte wie sein Topf den gesamten Hopfen auf der Terasse verteilt.
  • Felix dessen Haus jetzt nach Kotze riecht.
  • Christoph dessen Seilkran tückisch ist und der froh ist das er einen Nasssauger hat.
  • Patrick der Dank Tauchsieder wohl das dunkelste Helle der Welt produziert hat.
  • Sebastian der vormacht das der vorführ Effekt beim Brauen auch häufig Eintritt.

Wir gratulieren dem Gewinner Christoph!

Feedback an feedback@craftbeer.works

 

1 Gedanke zu „CB&F #011: Bierbrau-Fails

Kommentare sind geschlossen.