CB&F #012: Jan Brücklmeier

Feedback:

  • Bier und Mindesthaltbarkeitsdatum
  • Nitro im Stout

News

    • Es ist soweit! Bier wird endlich teurer: Wir hatten vor einigen Sendungen bereits darüber berichtet, einige großbrauereien hatten angekündigt ihre Preise zu erhöhen. Marken wie Krombacher, Bitburger, König Pilsener, Radeberger oder auch Veltins werden inzwischen in großen Getränkemärkten für 14,79 Euro statt 13,79 Euro oder 13,49 Euro verkauft. 
    • New York Yankees dürfen kein Bier mit den Gesichter der Spieler auf dem Schaum verkaufen: Bei einem Medien-Event am Montag stellten die Yankees eine Technik vor, die es erlaubt, Motive wie Teamlogos und Bilder von Spielern in den Schaum von Bier oder Kaffee zu drucken. Die Liga warnte allerdings das Team davor die Gesichter der Spieler in den Schaum zu drucken da laut regularien MLB Spieler keine Werbung für alkoholische Getränke machen dürfen. 
    • U.S. Forscher entwickeln Hefe welche Hopfen ersetzen könnte: Forscher der „University of California“ in Berkeley könnten durch genetische Veränderung Hefe so manipulieren das sie Linalool und Geraniol produzierten. Diese Aromastoffe kommen normalerweise natürlich in den ätherischen Ölen vieler Pflanzen vor. Das Bier mit der veränderten Hefe wurde von den Probanden als Bitterer und Aromatischer eingestuft als das echte Hopfenbier

Interview mit Jan Brücklmeier

  • Jan Brücklmeier, 44 Jahre hat in seinem Leben viel im Umfeld Bier erlebt. Nachdem er seine Schreinerlehre abgeschlossen und das Abitur auf der Berufsoberstufe gemacht hat, studierte er Brauwesen und Getränketechnologie in Weihenstephan, gründete die Headless Brewing Company mit Freunden in Traunstein und arbeitet seit mehreren Jahren bei einem Lebensmittelkonzern auch in den USA. Sein letztes Projekt ist ein sehr umfangreiches Buch Bier brauen: Grundlagen, Rohstoffe, Brauprozess“ in Deutscher Sprache, das sich speziell an Hobbybrauer wendet – 500 Seiten stark und sehr detailliert recherchiert. Es ist sofort die Nr. 1 auf der Amazon-Bestenliste im Bereich Bier geworden

  • In der Sendung diskutieren Yannick und Oliver mit Jan über sein Buch, das Leben in den USA, den Vergleich des deutschen mit dem amerikanischen Biermarktes, Hobbybrauen, das Studium in Weihenstephan und weitere Themen
  • Verkostet werden Platform Haze Jude , Platform Amarillo Fog , Bell Brewing Co Hopslam Ale sowie Tröegs Nugget Nectar

Feedback an feedback@craftbeer.works

 

CB&F #011: Bierbrau-Fails

Feedback:

  • Frage nach Rezepten für Eigen-Tonic und Schummel-Gin:
  • Weitere Feedback von Patrick, Alex, Felix und Sebastian

News

  • Von Trump geforderten Strafzölle auf Aluminium bedrohen Craft Beer Brauereien: die von U.S, Präsident Donald Trump geforderten 10% Strafzölle auf ausländisches Aluminium (also auch auf Dosen) bedrohen die Konkurenzfähigkeit einiger amerikanischer Craft Beer Brauereien. Chad Brain Marketing Direktor von Oskar Blues aus Colorado: „es wird definitiv unsere Möglichkeiten zu wachsen, neue Jobs zu schaffen und in unserer Gemeinde zu investieren einschränken“. Craft Beer Brauereien füllen einen Großteil ihrer Produktion in Aluminiumdosen ab, so haben die Dosen bei Oskar Blues einen Anteil von fast 70%. Für diese Brauerei würde dies Mehrkosten von etwa 400.000$ bedeuten.  http://money.cnn.com/2018/03/06/news/economy/craft-beer-trump-tariffs/index.html
  • Rheinländisches Startup will den Bierstreit zwischen Köln und Düsseldorf schlichten: in Düsseldorf wird Alt getrunken, während in Köln das Kölsch vorherrscht. Ein junges Startup aus Monheim möchte nun beide Städte mit einem Bier verbinden. Nämlich dem Költ! Die Ersten 800 Liter sind an Fasching schon ausgeschenkt worden, momentan sucht das Startup noch nach einer Brauerei bei der sie das Bier abfüllen können.  http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/craft-beer-im-rheinland-wenn-koelsch-und-alt-sich-kreuzen/20939978.html
  • Immer mehr Craft-Beer-Brauereien: Deutschlandweit stieg die Zahl der Bier-Produzenten im vergangenen Jahr um 82. Damit sind nach Angaben des Deutschen Brauer-Bunds derzeit insgesamt 1.492 Braustätten in Deutschland vertreten – das ist die höchste Zahl seit der Wiedervereinigung. https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Immer-mehr-Brauereien-dank-Craft-Beer-Trend,brauereien102.html
  • Das erste „Beer Battle“ zwischen Hamburg und Berlin: am 09. März startet das erste Beer Battle zwischen Hamburg und Berlin. Für Hamburg tritt die Craftbeer Brauerei Überquell und für Berlin BRLO jeweils mit einem extra dafür eingebauten Double NEIPA an. Doch nicht nur das Bier soll vom Publikum bewertet werden, sondern auch die Gastronomie und die DJs der jeweiligen Städte. Abstimmen können die jeweiligen Besucher bis der Sud ausgetrunken ist. https://www.food-service.de/maerkte/news/Hamburg-und-Berlin-starten-1.-Beer-Battle-39266 (ÜberQuell-Betreiber Axel Ohm: „Es schmeckt in etwa wie ein flüssiges Nimm2-Bonbon!“)

Fails von

  • Laurin dem eine Maus aus dem Malz entgegengesprungen ist.
  • Florian bei dem so einiges zusammengekommen ist und am Ende noch die Hauselektrik außer Betrieb gesetzt hat.
  • Oliver der mit dem Bier in der Hand nur zugucken konnte wie sein Topf den gesamten Hopfen auf der Terasse verteilt.
  • Felix dessen Haus jetzt nach Kotze riecht.
  • Christoph dessen Seilkran tückisch ist und der froh ist das er einen Nasssauger hat.
  • Patrick der Dank Tauchsieder wohl das dunkelste Helle der Welt produziert hat.
  • Sebastian der vormacht das der vorführ Effekt beim Brauen auch häufig Eintritt.

Wir gratulieren dem Gewinner Christoph!

Feedback an feedback@craftbeer.works

 

CB&F #010: Das Stout

News:

Hauptteil:

Last Call: Aufruf zu einer Fail-Episode

  • Jedem ist es schonmal passiert: das Bier war Sauer, eine Flasche ist explodiert, der Hahn hält nicht richtig. Was ist Euch passiert? Schickt uns Eure lustigsten Geschichten zu! Wir verlosen unter allen Einsendern eine Flasche signiertes ‚Beverly Pils‘ von der Mashsee-Brauerei. 
  • Eure Geschichte kann in der Sendung veröffentlicht werden. Gewinnvoraussetzung ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, unter der wir im Gewinnfall nach Deiner Adresse & dem Altersnachweis fragen können, als auch ein Wohnsitz in Deutschland. Der Sieger mit der interessantesten Antwort gewinnt und wird in Sendung #011 (voraussichtlich im Februar 2018) bekanntgegeben. Also wurde das Gewinnspiel nochmal verlängert. Eure E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Zwecken des Gewinnspiels verwendet. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Personen über 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Feedback bitte an feedback@craftbeer.works

CB&F #009: Biervertrieb mit Michael Solms

Michael Solms im Interview

Aufruf zu einer Fail-Episode:

  • Jedem ist es schonmal passiert: das Bier war Sauer, eine Flasche ist explodiert, der Hahn hält nicht richtig. Was ist Euch passiert? Schickt uns Eure lustigsten Geschichten zu! Wir verlosen unter allen Einsendern eine Flasche signiertes ‚Beverly Pils‘ von der Mashsee-Brauerei. 
  • Eure Geschichte kann in der Sendung veröffentlicht werden. Gewinnvoraussetzung ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, unter der wir im Gewinnfall nach Deiner Adresse & dem Altersnachweis fragen können, als auch ein Wohnsitz in Deutschland. Der Sieger mit der interessantesten Antwort gewinnt und wird in Sendung #011 (voraussichtlich im Februar 2018) bekanntgegeben. Also wurde das Gewinnspiel nochmal verlängert. Eure E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Zwecken des Gewinnspiels verwendet. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Personen über 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

News:

Hauptteil:

  • Interview mit Michael Solms zum Thema Craft-Bier-Bars, Bierfesten und den Aufbau eines Netzwerkes zur Bierdistribution

Feedback bitte an feedback@craftbeer.works

CB&F #008: Die Weihnachtsbiere

Aufruf zu einer Fail-Episode:

  • Jedem ist es schonmal passiert: das Bier war Sauer, eine Flasche ist explodiert, der Hahn hält nicht richtig. Was ist Euch passiert? Schickt uns Eure lustigsten Geschichten zu! Wir verlosen unter allen Einsendern eine Flasche signiertes ‚Beverly Pils‘ von der Mashsee-Brauerei. 
  • Eure Geschichte kann in der Sendung veröffentlicht werden. Gewinnvoraussetzung ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, unter der wir im Gewinnfall nach Deiner Adresse & dem Altersnachweis fragen können, als auch ein Wohnsitz in Deutschland. Der Sieger mit der interessantesten Antwort gewinnt und wird in Sendung #009 (voraussichtlich im Januar 2018) bekanntgegeben. Eure E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Zwecken des Gewinnspiels verwendet. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Personen über 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

News:

Bierstil: Weihnachtsbier

Verkostung:

  1. Coure Art Winter Ale
  2. Einbecker Winterbock
  3. Delirium Christmas

Feedback bitte an feedback@craftbeer.works

CB&F #007.2: Obstgemüse-Biere

Feedback:

  • Zum Broyhan:
    Es wurde ja gesagt, dass eine „historische“ Hefe aus der Hefebank zum Einsatz kam. Könnt ihr noch mehr Infos zu dem Stamm bzw. den Stämmen besorgen und ggf. auch in Erfahrung bringen, ob die Flaschen noch vitale Hefe enthalten, so dass ggf. ein Starter funktionieren würde?
    Antwort von Christoph von ‚Das Freie‘:
    Fermentiert wird mit Brett (WDB24), einer geführten Weissbierhefe, einer Altbierhefe (wie W165) und dem Lactobacillus Amylovorus. Die Flaschen sind nicht pasteurisiert.

Biernews:

  • Ausblick auf die ProWein 2018:
    https://www.prowein.de/cgi-bin/md_prowein/lib/pub/tt.cgi/Die_ProWein-Sonderschau_„same_but_different“_greift_das_Trendthema_Craft_auf.html?oid=32859&lang=1&ticket=g_u_e_s_t
  • Umfrage zum Thema Craft Bier:Eine Umfrage unter 2000 über 18 Jährigen ergab das 56% der Befragten nicht weiß was Craft Beer ist. 26% haben bereits davon gehört aber noch keines gekauft und nur 12% haben davon gehört und welches gekauft. Insgesamt gaben 72% der Befragten an das sie Bier trinken
  • Die 10 erfolgreichsten Biermarken der Welt:
    https://www.stern.de/genuss/trinken/stammtisch/bier–die-erfolgreichsten-marken-der-welt-7694284.html

Vorstellung des Bierstils:

  • Herkunft des Kürbis
  • Historie des Kürbis-Biers
  • Verkostung Ratsherrn ‚Dark Lantern Pumpkin Ale‘, Steamworks Pumpkin Ale, De Molen Mean & Green

Gewinnspiel ‚Signierter Broyhan‘:

  • Wenn ihr einen von Johann und Christoph signierten Broyhan von der Brauerei ‚Das Freie‘ gewinnen wollt, müsst ihr dafür nichts weiter tun, als eine E-Mail an feedback(at)craftbeer. works zu schreiben mit den Themen, die Ihr gerne im Podcast von uns besprochen haben wollt. Dies können auch gerne Interviewpartner sein, die wir per Telefonkonferenz in die Sendung mit hineinnehmen. Gewinnvoraussetzung ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, unter der wir im Gewinnfall nach Deiner Adresse & dem Altersnachweis fragen können, als auch ein Wohnsitz in Deutschland. Der Sieger mit der interessantesten Antwort gewinnt und wird in Sendung #008 im Dezember 2017 bekanntgegeben. Einsendeschluss ist der 12.12.2017. Eure E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Zwecken des Gewinnspiels verwendet. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Personen über 18 Jahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Feedback:

  • Wie immer bitte an feedback(at)craftbeer.works

CB&F #006: Der Broyhan & Das Freie

Feedback:

  • Liegen die Wurzeln des Pils nun in Tschechien oder in Bayern?
  • Heißt es ‚Das Maß‘ oder ‚Die Maß‘, mit kurzem oder langen ‚a‘?

Biernews:

  • In Hannover gründet sich ein neuer Hobbybrauer-Hannover e.V.
    Die Gründungssitzung war Ende Oktober. Nun steht die Eintragung in das Vereinsregister an. Wer direkt mit dabei sein mag, der wende sich an Yannick und Oliver
  • Bei den sog. Keferlohern gibt es Probleme mit der Durchsichtigkeit: Man kann nämlich nicht sehen, ob das Bier bis zum Eichstrich gefüllt wurde. Der Verbraucher darf die Überprüfung mit einem anderen durchsichtigen Gefäß verlangen. Zusätzlich muss der Hinweis ‘Nicht für schäumende Getränke zu verwenden’ am Boden des Steinkruges angebracht werden. Mehr Informationen: http://www.mittelbayerische.de/bayern-nachrichten/steinkruege-muessen-warnhinweise-tragen-21705-art1502491.html
  • Anfang des Jahres hat Inbev die Bewertungswebsite Ratebeer eingekauft. Der Konzern besitzt bereits verschiedene Redaktionelle Kanäle wie z.B. das Magazin «October» oder die Webseite The Beer Necessitie. Kritiker sehen hier eine mögliche Gefahr einer Manipulationsmöglichkeit. Mehr Informationen:
    http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/ab-inbev-investiert-heimlich-bierjournalismus-1419432
  • App ‚Bierkartei‚ als Alternative App zu ‚Ratebeer‚ 
  • Die Craft-Beer-Brauerei BRLO lud zum ‚Brwhouse‘ am Gleisdreieck um mit Technies zu diskutieren, wie sich die Wertschöpfungskette der Craft-Beer-Produktion nachhaltiger gestalten lässt. Mehr Informationen unter http://www.cafe-future.net/news/industrienews/BRLO-Techies-tuefteln-beim-Craft-Beer-Hackathon-an-nachhaltigen-Konzepten_38433.html
Christoph (v.l), Johann (v.r.), Oliver (h.l.), Yannick (h.r.)

Interview:

  • Diesmal zu Gast sind Christoph und Johan von der Brauerei ‚Das Freie
  • Verkostet wurden Pils, Weizen und natürlich der Broyhan
  • Vorstellung des Stils
Bierauswahl der Brauerei ‚Das Freie‘

Feedback:

  • Wie immer bitte an feedback(at)craftbeer.works

CB&F #005: Hobbybrauer Special

Feedback:

  • Fehlende ‘chaotische’ Pilotfolge
  • Bitte bessere Shownotes
  • Die BJCP definiert mehr als nur Weizen, wie American Wheat, Wheatwine, Berliner Weisse, Wit,Gose, Graezzer usw.
  • Diskussion zum Thema Germ. Kannte man Hefe bereits 1516? http://braumagazin.de/article/das-reichenhaller-reinheitsgebot-von-1493/

Begrüßung und Vorstellung der Gäste Gero und Tobias

(von links: Yannick, Gero, Tobias, Oliver)

Biernews:

Diskussion über:

  • Wie komman man zum Brauen?
  • Brauen mit Malzextrakt
  • All Grain Brewing
  • Rechtlicher Rahmen
  • Was sind typische Anfängerfehler?
  • Was war euer Bestes Bier?
  • Einstiegshilfe: was kaufen?
  • Braukiste e.V. in Hannover

Feedback an Feedback(at)craftbeer.works